Die Überschrift ändert sich leider noch nicht und es ist auch noch kein Ende in Sicht.

Dabei würden wir so gerne über einen Neustart nachdenken: wo soll es hingehen,

wie kommen wir an den Startpunkt der Wanderung, wieviele Wanderer dürfen mit-

laufen, besteht auch hier Maskenpflicht – alles derzeit noch offene Fragen.

Zwischenzeitlich zeigt ein Blick ins Wanderheft, welche wunderschöne Wanderungen

und Unternehmungen nun leider nicht stattfinden konnten: von Grunbach nach Winterbach sind wir nicht gewandert, die Würmündung konnten wir nicht sehen, kein ‚Silberberg und großer Wald‘, das Hecken- und Schlehengäu entging uns, die ‚Römerwanderung‘ nach Altbach werden wir nicht machen, Mittwochswanderungen konnten nicht stattfinden. Und die wunderbaren Maiwanderungen wollen wir noch gar nicht betrachten. Niemand hat uns die Tafeln am Landesvermessungsweg näher gebracht, der Deutsche Wetterdienst konnte seine Türen nicht für uns öffnen, über die Landschaftsfotografie werden wir nichts lernen können und ja, auch auf dem Frühlingsfest im NF Haus ‚Wanne‘ wird niemand tanzen.

Das ist für uns alle sehr bedauerlich und ja, auch etwas traurig. Alle diese Dinge haben sich unsere Wanderführer und Organisatoren für uns ausgedacht. Mit einer vagen Idee ist es auch nicht getan: die Planung und Vorarbeiten sind zeitintensiv und im Herbst 2019 wurde das Wanderheft in einer großen Gemeinschaftsarbeit abgestimmt und fertiggestellt. Dafür jetzt an dieser Stelle man ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten! Die Arbeit war aber nicht vergebens – wir werden das alles im nächsten Jahr nochmals angehen und dann sicher oft an dieses etwas langweilige Vorjahr zurückdenken.

Und dann werden wir froh sein, dass wir alles mit Geduld, Vernunft und Zuversicht überstanden haben.   

        

Halten wir es doch mit Wilhelm Busch und folgenden Gedanken:     

       

Obwohl die Welt, ja sozusagen wohl manchmal etwas mangelhaft,
so wird sie in den nächsten Tagen,
vermutlich noch nicht abgeschafft.
Solange Herz und Auge offen um sich am Schönen zu erfreun
so lange darf man freudig hoffen
wird auch die Welt vorhanden sein.

 

Ein schöner Spaziergang zu Zweit oder alleine ist aber zur Zeit oft ein unverzichtbarer Seelentröster.
Schöne Wege im Umkreis von Weil der Stadt gibt es jedoch genug.
Kleine Vorschläge finden Sie auf unserer Service-Seite
https://schwarzwaldverein-wds.de/index.php/service/tourenvorschlaege.

oder aber –falls zur Hand- im SWV-Büchlein‚Kreuz und quer durchs Heckengäu‘ von den Autoren
Wilhelm Dieterich + Heiner Weidner 

Buch

 

Bitte halten Sie sich an die Regeln - es dient alles dem eigenen Schutz und dem unserer Mitmenschen!

Mit Genehmigung der Stuttgarter Zeitung hier eine Grafik vom 20. März 2020 die deutlich macht, warum das Abstandhalten so wichtig ist: 

 

IMG 3230

Wanderkalender

Dezember 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Newsletter