Wir wandern von Weil der Stadt über den Blammerberg und Malmsheim nach Renningen. Im Schulzentrum besuchen wir das kleine Museum, das extra für uns geöffnet wird.
Danach Möglichkeit zur Einkehr. Rückfahrt individuell mit der S-Bahn

Treffpunkt: Hallenbad um 13:30 h
Wanderstrecke: ca.7 km, Gehzeit: ca.2 Stunden
Wanderführer: Karl-Heinz Schmidt

Wir wandern ab Hegenlohe über aussichtsreiche Höhen Lichtenwald - Wasserturm. Weiter geht’s durch eine beeindruckende Lindenallee mit alten Bäumen (Vesperzeit!), weiter durch den mittleren Schurwald mit zahlreichen Schluchten. Am Südhang des Spielbergs mit herrlicher Aussicht ist Schlusseinkehr im NF Schurwaldhaus geplant. Bitte gutes Schuhwerk, Vesper und Getränke mitnehmen.

Treffpunkt: Bhf Weil der Stadt 9:45 Uhr (S6 mit Gruppenticket)
Wanderstrecke: ca.13 km, An/Abstiege 170 hm - Gehzeit: ca.4 Stunden
Rückkehr: gegen 20:30 Uhr
Wanderführerin: Juliane Kluftinger, Anmeldung unter 07234/8928 bis 20.05.2022

 Das Mitführen einer Maske und ein Nachweis über den Impfstatus ist wünschenswert, Gäste sind wie immer herzlich willkommen. 

Einen Tag vor Vollmond starten wir am S-Bahnhof Rutesheim. Über Forst- und Wanderwege geht es über den Eltinger Kopf zum Aussichtspunkt Stuttgart Birkenkopf.
Das Frühstück genießen wir nach unserer Rückkehr im Café Diefenbach in Weil der Stadt
Treffpunkt: Bhf.Weil der Stadt zur Abfahrt 0:03 Uhr (S6 mit Gruppenticket)
Wanderstrecke: 22km An/Abstiege 240/340 hm – Gehzeit: ca. 5 Stunden
Wanderführer: Oliver Johanson, Anmeldung unter 01573 729 13 80 bis 13. Mai
(max. 15 Teilnehmer)


Beschreibung: Einen Tag vor Vollmond beginnen wir unsere Wanderung am S-Bahnhof Rutesheim-Silberberg. Über Forst- und Wanderwege geht es über den Eltinger Kopf, Frauenkreuz, Büsnau, Bärenseen, Schattenring zum Aussichtspunkt Stuttgart Birkenkopf.
Wichtiger Hinweis: Wir möchten bei dieser Wanderung die nächtliche Stimmung erleben und genießen. Daher muss die Bereitschaft bestehen während der Dunkelheit überwiegend schweigend zu wandern. Wenn es die Mond-Helligkeit und Wegbeschaffenheit zulässt laufen wir im Mondlicht. Nur wo die Sicherheit es erfordert, kann jeder individuell seine Lampe mit Rücksicht auf andere nutzen.

Der Wald ist ein Lebensraum in dem auch die Tiere ihre Nachtruhe brauchen. Wir verstehen die Natur nicht als Kulisse für Naturevents, sondern als Lebensraum, dessen „Bewohner“ wir respektieren. (Gefällt es Ihnen, wenn nachts fremde Leute durch Ihr Schlafzimmer gehen?). Um das Wild nicht aufzuschrecken begehen wir nur ausgewiesene Wanderwege.

Von Zeit zu Zeit werden wir auch innehalten um die Wald- und Nacht-Atmosphäre wahrzunehmen. Es soll auch vermittelt werden, dass die Dunkelheit bei Vollmond reizvoll ist und Angstgefühle objektiv unbegründet sind. Wegelagerer, Geister, Räuber etc. gehören in unseren Regionen ins Reich der Märchen. Gerne lassen wir den Gedanken an Waldelfen, Feen und Waldwichtel zu. Vielleicht sprechen die Tiere nachts miteinander und wir können sie bei Vollmond verstehen?

Zur Verkehrssicherheit beim Überqueren von Straßen sind Leuchtbänder, Lampen und Reflektoren erforderlich.

Wanderkalender

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Newsletter